Magellan eXplorist 510

explorist510Die Tage hab ich mein zweites GPS Gerät gekauft.

Nach dem Einsteigermodell von Garmin, dem kleinen gelben laut Hoecker, das eTrexH, haben wir uns die Tage mal was Ordentliches gegönnt.

Es musste etwas werden was OpenStreetMap unterstützt, Geocaching fähig ist und mit einer Pocket Query umzugehen weiß. Also haben wir uns das Magellan eXplorist 510 gekauft.
Seit einigen Tagen habe ich es jetzt in Gebrauch und bin sehr zufrieden damit. Das Touchscreen ist etwas gewöhnungsbedürftig und auch die Menü´s ein wenig. Das meiste bedient man intuitiv. Jedoch hat es auch seine Tücken, die man aber schnell begreift 🙂
Das einzige was mich wirklich etwas stört ist, dass es etwas langsam ist. Die Prozessorleistung lässt zu wünschen übrig wenn das Gerät mit mehr als 1000 Caches vollgestopft ist. Es hat aber erfolgreich die Taunussteiner Runde absolviert und dafür wurde es ja auch gemacht 🙂
Jetzt kam die Tage sogar noch ein Software-Update das einen kleinen Fehler behob. Nach dem „Found it“ setzen wird man gefragt ob man direkt den nächsten Cache suchen möchte. Das funktionierte bis dahin überhaupt nicht. Laut Sven tut es das jetzt. Ich hab seit diesem Update nie mehr als einen Cache gesucht. Daher kann ich da leider nichts zu sagen 🙂

Also alles in allem hat mich Magellan überzeugt. Und ich lasse die Finger von Garmin :-p

Kommentar verfassen