Der Reviewer deines vertrauens…

Hallo Freunde,

heute bin ich auch nach langer Zeit einmal einem Reviewer auf den Leim gegangen.
Unser Event zur „Roten Mega Sofa Coin“ wurde nicht gepublished weil ich im Listing erwähnte das es ein Charity Projekt war und wir damit die Berliner AIDS Hilfe e.V. unterstützen.

Der zuständige Reviewer erklärte mir das es nicht den Guidelines entspricht… Guter Zweck und die Erwähnung des e.V.´s muss da raus.
An für sich respektiere ich die Guidelines ja immer, zumal das Wort Guidelines auch irgendwie anders im Wörterbuch steht als man hier annehmen kann:

guidelines

Richtlinien {pl}
Leitlinien {pl}
Richtwerte {pl}
Rahmenrichtlinien {pl}
Benutzungsrichtlinien {pl}
allgemeine Richtlinien {pl}

 

Das heißt es ist eine Richtlinie, aber es wird wohl immer öfters stärker als die 10 Gebote von Gott umgesetzt. Wie viel Mensch ist man noch wenn man ein Projekt für einen guten Zweck nicht unterstützt und auch nicht zulässt das es andere tun wenn man sich nur an eine „Leitlinie“ halten „sollte“ (nicht muss).

Tut mir leid, aber damit zieht ihr den Ruf des eh schon schlecht dargestellten Reviewer nur noch mehr in den Keller! Da muss man sich über einiges nicht mehr wundern was so alles passiert!

Ich habe den Text nun aus dem Listing entfernt und hoffe auf eine schnelle Freischaltung, ansonsten muss ich doch tatsächlich einmal in meinem Leben eine Email nach Seattle senden. Was ich ziemlich ungern tue im Übrigen.

Kommentar verfassen